LEADING Job Release Note 21.6

Noch vor der Sommerpause stellen wir Ihnen in der Release Note 21.6 sechs neue Funktionen vor. Besonders praktisch für alle, die LEADING Job in der Browserversion Periscope verwenden, ist die Erweiterung der Stammdatenverwaltung auch auf Mandanten/Agenturen. Und die vielseitig anwendbaren Zusatzinformationen sind nun auch im Modul Kostenvoranschläge verfügbar. Nebenbei kümmern wir uns wie gewohnt um die Stabilität der Software und haben hier an 14 Schräubchen gedreht, damit das Uhrwerk noch glatter läuft.

In Periscope, der Webapplikation von LEADING Job, erfolgt jedes Update nur nach vorheriger Abstimmung mit dem Kunden. Sie können die neuen Features zuerst in Ihrer Test-Datenbank testen.

Allgemein

1. Verwaltungsmodul für Mandanten nun in Periscope

Wir sind laufend dabei, Modul für Modul in unser browserbasierte App Periscope zu migrieren. Derzeit steht hier der Ausbau der Stammdatenverwaltung im Fokus. So können Sie nun ab der Version 21.6 die Daten von Mandanten/Agenturen browserbasiert in Periscope verwalten:

Auch in Periscope können bei Anlage eines neuen Mandanten bestehende Funktionsgruppen mit deren Rechtezuordnungen übernommen werden:

Zurück zur Übersicht

Jobs

2. Neue Spalten in der Jobverwaltung

Sie wollen sich schnell einen Überblick über den aktuellen Bestand direkt in Jobs verschaffen?
Sie würden gerne sofort sehen, welche Kosten einer bestimmten Belegart zugeordnet sind?

Diese und viele weitere Überblicksfragen können Sie nun mit einer Reihe von neuen Spalten in der Jobverwaltung beantworten:

Die folgenden Spalten sind ab sofort verfügbar:

  • Report VK Plan Stunden/Eigen: Summe des geplanten VK aller Stunden- und Eigenleistungspositionen, die auf "verrechenbar" gesetzt sind
  • Report Abrechnungsgrad: Abrechnungsgrad des gesamten Jobs (alle verrechenbaren Positionen) in Prozent
  • Report Restabrechnung: Summe der noch nicht verrechneten Leistungen (Stunden/Eigen) eines Jobs
  • Report VK Stunden hypothetisch: Summe der bestehenden Positionsspalte zur Anzeige in der Job-Übersicht
  • Report EK echt Kosten: Summe aller EK-Werte von Kostenpositionen im Job
  • Report Restbudget: Vergleich zwischen Plan VK (Stunden/Eigen) gesamt und den bereits aufgelaufenen realen (Stunden-)Kosten
  • Report WIP nur FK (gesamt): Summe der verrechenbaren Fremdkostenpositionen, die noch nicht fakturiert sind
  • Report WIP nur FK (ER in Prüfung): Summe aller verrechenbaren Fremdkostenpositionen, deren ER "in Prüfung" ist (eingelangt, aber noch nicht freigegeben)
  • Report Kosten "summierbar": Summe aller Kostenpositionen, denen eine bestimmte Belegart zugewiesen ist (unabhängig von der Verrechenbarkeit).

WICHTIG: Um in der letzgenannten Spalte "Report Kosten summierbar" eine Summierung zu erreichen, können ab sofort eine oder mehrere Belegarten in den Stammdaten für diese spezielle Summierung markiert werden. Sie finden die neue Checkbox „(im Job) getrennt summierbar" am unteren Ende des Fensters im Abschnitt „Verfügbarkeit". Bitte beachten sie auch, dass diese Spalte nur Kostenpositionen summiert.

 Zurück zur Übersicht

Kostenvoranschlag

3. „Zusatzinformationen" nun auch für Kostenvoranschläge 

Die Möglichkeit, Felder für Zusatzinformationen anzulegen, wurde mit Version 21.6 nun auch auf das Modul „Kostenvoranschlag" ausgeweitet.

Sie finden die Einstellungen unter „Administration -> System":

Hier können Sie nun Zusatzinformationen für Kostenvoranschläge anlegen. Wie man eigene Informationsfelder erzeugt, zeigen wir Ihnen hier anhand des Beispiels „Datum":

Selbstverständlich kann die Zusatzinformation als Spalte in die Übersicht der Kostenvoranschläge geladen und anhand der Einträge sortiert werden:

Zurück zur Übersicht

Eingangsrechnung

4. Eingangsrechnungsdatum der Positionen entspricht dem Leistungsdatum 

Das Leistungsdatum einer Eingangsrechnungs-Position entspricht meist dem  Rechnungsdatum. Deshalb war es naheliegend, das Leistungsdatum von Eingangsrechnungs-Positionen automatisch aus dem Rechnungsdatum zu erstellen.

Ab sofort wird als Vorschlagswert für das Leistungsdatum bei der Erstellung einer Position in einer Eingangsrechnung oder beim Hinzufügen einer bereits existierenden Fremd- oder Medialeistung automatisch das Datum der Eingangsrechnung verwendet.

Das Leistungsdatum kann aber selbstverständlich manuell abgeändert werden.

Zurück zur Übersicht

 

 

Reports

5. Favorisierte Reports nun immer komplett angezeigt

Ab sofort werden bei Anzeige der favorisierten Reports alle als Favoriten markierten Reports angezeigt, unabhängig davon, ob vor dem Umschalten einzelne Report-Kategorien zur Anzeige deaktiviert wurden:

Zurück zur Übersicht

Projekt- und Ressourcenmanagement

6. Auto-Filter übersteuert nun manuell gesetzte Spaltenfilter

Bei einem Klick auf die Job-Nummer eines Tasks wird ein Auto-Filter aufgerufen, der den konkreten Job zeigt. Wenn allerdings manuelle Filter gesetzt sind, wurde das bisher blockiert.

Dieses Verhalten wird nun umgangen, indem der Auto-Filter ab sofort manuell gesetzte Spaltenfilter übersteuert und so in jedem Fall den korrekten Job anzeigt.

Ist zum Beispiel der Filter auf einen bestimmten Kunden reduziert (von Ihrem letzten Besuch in der Jobverwaltung) und Sie springen nun von einem Task eines anderen Kunden in die Jobverwaltung, so bekommen Sie den richtigen Job, trotz gesetztem Filter, angezeigt.

Die manuell gesetzten Spaltenfilter bleiben selbstverständlich für Ihren nächsten Besuch der Jobverwaltung unverändert erhalten.

Zurück zur Übersicht

 

Kontakt zum LEADING Job Support

Sie haben Fragen zur aktuellen Release Note? Sie haben einen Bug in der aktuellen Version entdeckt? Reden Sie mit uns! Hier ist Ihr direkter Draht zum LEADING Job Support:

+43 1 503 6644

job.support@qualiant.at

_______________________________________

Dieses Dokument versteht sich als unverbindliche Kundeninformation. Es lassen sich daraus weder Garantien noch Verpflichtungen ableiten.
Die enthaltenen Themen behandeln den aktuellen Stand der Software zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Spätere Änderungen sind nicht ausgeschlossen.
Der Inhalt darf nicht als Teil der Lizenzvereinbarung verstanden werden. Qualiant Software kann keinerlei Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes übernehmen.