| deutsch | english    klein mittel grofl

Tutorial: Mitarbeiterkapazitäten bequem im Blick behalten

Wie einfach und spielerisch Sie sich über die Mitarbeiterauslastung und die Aufgabenverteilung mit der Agentursoftware LEADING Job informieren, sehen Sie hier.

Tutorial-Umfang: 8 Klicks

  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-001.jpg

    Bild 1 von 8

    Wählen Sie links im Menü unter "Project Management" den Punkt "Mitarbeiterauslastung" aus.
    In der Agentursoftware LEADING Job ist die vorgesehene Wochenarbeitszeit jeder Person hinterlegt.
  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-002.jpg

    Bild 2 von 8

    Damit Sie nur relevante Daten erhalten, sehen Sie zunächst nur Personen, die mit Ihnen an gemeinsamen Projekten arbeiten.
    Sie sehen hier die Auslastung dieser drei Kollegen während der kommenden zehn Monate.
    Mit einem zusätzlichen Klick auf "Alle Mitarbeiter" fordern Sie nun Daten für alle Mitarbeiter im Unternehmen an.
  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-003.jpg

    Bild 3 von 8

    Jetzt sehen Sie die Auslastung aller Kollegen, unabhängig davon, ob Sie mit Ihnen gemeinsam an Projekten beteiligt sind oder nicht.
    Als Darstellung wählen Sie als nächstes statt der Monats- die Wochensicht aus.
  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-004.jpg

    Bild 4 von 8

    Und schon steht die wochenweise Auslastung zur Verfügung.
    Mit einen Klick dehnen Sie jetzt den Betrachtungszeitraum weiter in die Zukunft aus.
    Das alles geschieht in wenigen Sekunden, LEADING Job ermittelt diese Werte ständig und automatisch im Hintergrund.
    Neu zugewiesene Aufgaben oder die Änderung einer geplanten Zeitdauer für einen Task wirken sich hier sofort aus.
  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-005.jpg

    Bild 5 von 8

    So erkennen Sie Ressourcenengpässe auf Monate im Voraus.
    Sie können ablesen, dass der Spezialist „Cliff Edwards” in den nächsten Wochen für die meiste Zeit bereits jetzt völlig ausgelastet ist.
    In manchen Wochen wären hingegen noch Kapazitäten frei, die Sie Ihrem Kunden aktiv anbieten könnten.
  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-006.jpg

    Bild 6 von 8

    So wird gerechnet: Sind bei einem Mitarbeiter mit einer 40-Stunden-Woche Aufgaben mit einem geplantem Aufwand von 44 Stunden fertigzustellen, ergeben sich daraus 110 % Auslastung. Sehr hohe Prozentzahlen mit z. B. 2000 % bedeuten, dass unrealistisch viele Aufgaben für einen Mitarbeiter anstehen. Das kann organisatorische Gründe haben:
    Beispielsweise landen neue Aufgaben oft grundsätzlich zunächst beim Teamleiter zur weiteren Delegierung.
  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-007.jpg

    Bild 7 von 8

    Der Teamleiter entscheidet dann je nach Anforderungen und Situation – mit seiner persönlichen Erfahrung – wem er diese Aufgabe weiterdelegiert und gleicht damit die Auslastung aus.
    Dazu stellt Ihnen LEADING Job die aktuelle Aufgabenliste aller Mitarbeiter zur Verfügung.
    Mit einem Klick können Sie die Aufgabenliste bequem einsehen und ändern.
  • /tutorials/009-mitarbeiterauslastung-aufgaben-zuordnung-darstellen/Screen-Shot-008.jpg

    Bild 8 von 8

    Sollten Aufgaben nicht verschiebbar sein, können Sie diese anderen Personen zuweisen, die eher Zeit dafür haben.
    Gleichzeitig mit Ihrer Aktion verändert sich dadurch die ausgewiesene Auslastung beider Personen.
    So  koordinieren Sie als Teamleiter die bestmögliche Verteilung so der Aufgaben unter den Mitgliedern im Team.

Video anzeigenauf-/zuklappen


HOW-TO-Video: Mitarbeiterauslastung und zugeordnete Aufgaben (45 Sek.)


Spannend? Hier geht es zur Demo.

Please enter your work email



Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies

×