LEADING Job Release Note 20.2

Schon die neuen Features von LEADING Job entdeckt? Hier erfahren Sie, welche Funktionen wir im Februar 2020 hinzugefügt oder aktualisiert haben.

In Periscope, der Webapplikation von LEADING Job, erfolgt jedes Update nur nach vorheriger Abstimmung mit dem Kunden. Sie können die neuen Features zuerst in Ihrer Test-Datenbank testen.

Allgemein

1. Release Notes nun online verfügbar

Sie sind der Meinung, dass es nicht mehr zeitgemäß ist, Release Notes als PDF über den FTP Server zu erhalten?

Da haben Sie vollkommen recht.

Ab sofort werden die Release Notes online auf der Website www.qualiant.at/blog verfügbar sein. Da LEADING Job von immer mehr Usern in seiner Form als Web-Applikation Periscope verwendet wird, ist dies der einfachste und schnellste Weg, sich über alle Neuerungen & Verbesserungen in der Agentursoftware zu informieren. 

Gleichzeitig wurde die Nummerierung der Release Notes nachvollziehbarer: Die Benennung erfolgt nun nach Datum „Jahr.Monat.Patchversion" (statt wie bisher  „Majorversion.Minorversion.Patchversion")

Wie kommen Sie zur aktuellen Release Note? Nach einem Update auf die neue Version bringt Periscope nun bei jedem ersten Einloggen eines Mitarbeiters automatisch ein Informationsfenster:

 

  • „Ja, jetzt gleich" öffnet den Standard-Webbrowser und zeigt die aktuellen Release Notes
  • „Nicht jetzt" schiebt die Nachricht bis zum nächsten Einloggen
  • „Nein, ich bin nicht interessiert" schließt die Benachrichtung

Unabhängig davon, welche Antwort Sie wählen, können Sie die Release Notes jederzeit manuell direkt aus dem Dashboard aufrufen.
Dier Link befindet sich hinter dem „Info"-Button in der Kopfleiste von Periscope:

Zurück zur Übersicht

2. Überarbeitung der Anwesenheitsanzeige (Collaboration) 

Sie und ihre Kollegen haben das Widget „Collaboration" nie genutzt?

Vielleicht ändert sich das nun.

Wir haben die Anwesenheitsverwaltung der Mitarbeiter komplett überarbeitet.
Ab Version 20.2.0 werden Mitarbeiter, die sich in Periscope einloggen, automatisch als „anwesend" dargestellt, und ebenfalls automatisch auf „abwesend" gesetzt, sobald sie sich wieder ausloggen.

Selbstverständlich bleibt es weiterhin möglich, den Anwesenheitsstatus für sich selbst manuell beliebig anzupassen.
Durch einen Klick auf „Maximieren" gelangen sie zur völlig neu gestalteten Anwesenheitsverwaltung:

Hier werden Ihnen die „Visitenkarten" aller (aktiven) MitarbeiterInnen angezeigt:

  • Im Suchfeld können Sie nun nach Namen oder auch nur nach Namensteilen Ihrer KollegInnen suchen.
  • Die Checkbox „Nur verfügbare anzeigen" reduziert die angezeigte Auswahl automatisch auf die zur Zeit eingeloggten MitarbeiterInnen
  • Die Checkbox „Nur favorisierte anzeigen" reduziert die angezeigte Auswahl automatisch auf jene MitarbeiterInnen, die sie persönlich in Ihrer Favoritenliste haben
  • Ein Klick auf das Stern-Symbol im linken unteren Eck der jeweiligen Visitenkarte aktiviert oder deaktiviert den/die MitarbeiterIn auf Ihrer Favoritenliste.

Hierzu gibt es auch einen neuen Report, der die eigenen Login- & Logout-Zeiten zeigt. Diesen Anwesenheits-Report finden sie im Abschnitt „Reports":

 

Zurück zur Übersicht

3. Sinnvolle Popup-Fenster bei „Picker"-Elementen

Sie mögen es nicht, wenn sich Popup-Fenster öffnen, wo sie gar nicht benötigt werden?

Ein Klick in ein Feld mit einem sogenannten „Picker"-Element, wie z.B. eine Datumsauswahl, führte bisher automatisch zu einem Popup-Fenster, im Beispielfall ein Kalender. Wenn man nur eine kleine Änderung vornehmen wollte, z.B. das Monat ändern, war das etwas umständlich. 

Dieses Verhalten wurde in Version 20.2.0 geändert:

  • Ein Klick in das Feld ermöglicht nun das direkte Editieren des Inhalte. Das entsprechende Popup-Fenster (für die Auswahl per „Pick") kann nach wie vor manuell über den entsprechenden Button aufgerufen werden:

Zurück zur Übersicht

4. Delegierte Tasks dem richtigen Job zuordenbar

Sie bekommen regelmäßig Benachrichtigungen aus dem System, wenn Eingangsrechnungspositionen oder ein Ausgangsrechnungsvorschlag an sie delegiert wurden und würden gerne auch wissen, um welchen Job es sich handelt? Dann ist es gut zu wissen, zu welchem Job delegierte Tasks gehören!

Hier bieten wir nun bessere und direktere Informationen.

Es gibt ab sofort neue Variablen zur Einarbeitung in die Vorlagen für die automatischen E-Mail-Benachrichtigungen beim Delegieren:

Für die Benachrichtigung beim Delegieren einer Eingangsrechnungsposition ist es nun möglich, die Variable für die interne Jobnummer für jede Position anzufügen, welche an Sie delegiert wird:

Für die Benachrichtigung beim Delegieren eines Ausgangsrechnungsvorschlages haben wir sowohl die Variable für die interne Jobnummer, wie auch jene des Matchcodes des Jobs für die Verwendung in der E-Mail-Benachrichtigung verfügbar gemacht:

Zurück zur Übersicht

Periscope - Zeiterfassung

5. Verpflichtende Kommentare für detaillierte Zeiterfassung

Sie wollen (oder müssen) Ihren Kunden konkrete Arbeitsberichte zur Zeiterfassung liefern?

Es ist ab sofort möglich, jeden User zu verpflichten, einen Kommentar zu jedem geschriebenen Stundeneintrag in Periscope zu verfassen.

Wir haben eine neue Systemeinstellung hinzugefügt, die von Ihrem lokalen Administrator wie folgt geändert werden kann:

  • „Administration -> System -> Systemeinstellungen"
  • im Abschnitt ‚Traffic – Stundenerfassung/Time Reports":

Ist die neue Systemeinstellung auf „Ja" gesetzt, so ist es nicht mehr möglich Stundeneinträge ohne Kommentar zu speichern.

Zurück zur Übersicht

Periscope - Job

6. Jobstatus auch während der Bearbeitung von Positionen sichtbar

Sie arbeiten an Jobpositionen und wüssten gerne, was eigentlich der Status des Jobs ist?

Das lässt sich nun recht einfach herausfinden.

Wir haben diese Information an die Kopfleiste der Positionen eines Jobs angeheftet, damit eine einfache und schnelle Übersicht erfolgen kann:

Zurück zur Übersicht

Periscope - Ausgangsrechnungen

7. Warnung beim Druck von AR/KV mit unsichtbaren Positionen

Sie vermissen die eine oder andere Position auf der Ausgangsrechnung (AR) oder dem Kostenvoranschlag (KV) und hätten das gern gewusst, bevor sie den finalen Druck auslösen?

Nachdem wir das auch für eine ganz gute Idee halten, haben wir eine neue Warnmeldung vor dem Druck einer Ausgangsrechnung oder eines Kostenvoranschlags implementiert.

Die Warnmeldung poppt auf, wenn:

  • eine (oder mehrere) Position(en) auf „nicht anzeigen" gesetzt ist (sind), weil sie im Zuge einer Subtotale eingebunden wurden,
  • eine Position aus Versehen unsichtbar gemacht wurden, zb. durch unabsichtliches Entfernen der Markierung in der Checkbox. 

Der User, der die AR/KV drucken will, wird vor dem Druck darüber informiert, dass das Dokument möglicherweise „falsch" gedruckt wird:

Diese Benachrichtigung erscheint, wenn Sie versuchen, eine/n AR/KV mit einer oder mehreren unsichtbaren Positionen zu drucken:

Zurück zur Übersicht

Periscope - Reports

8. Neuer Report „Zeiterfassung Stundenstatistik"

Ihr Kunde möchte detailliert darüber informiert werden, was für ihn getan wurde?

Dies ist nun auf sehr einfache Art möglich.

Wir haben einen neuen Report für die Zeiterfassung implementiert, der die Zeiteinträge der Mitarbeiter, ergänzt um die detaillierte Beschreibung im Feld „Kommentar", auflistet.

Sie können den Report pro Monat, pro Kunde oder pro Mitarbeiter ausdrucken. 

Der neue Report heißt „Zeiterfassung Stundenstatistik (STS)" und ist unter dem Menüpunkt „Reports" abrufbar:

Die Auswahlkriterien entsprechen weitgehend der bereits aus der Desktop Applikation bekannten „Stundenstatistik", wobei zwei Auswahlfelder für die Summenbildung hinzugefügt wurden, ebenso wie zwei neue Checkboxen, was konkret angezeigt werden soll:

  • Der Stundenkommentar
  • Der Name der Jobposition (nur für detaillierte Stundenschreibung benötigt)

Das Ergebnis Ihrer Auswahl wird automatisch als Liste dargestellt und kann natürlich als Excel-, HTML-, oder PDF-Datei exportiert werden:

Zurück zur Übersicht

 

Kontakt zum LEADING Job Support

Sie haben Fragen zur aktuellen Release Note? Sie haben einen Bug in der aktuellen Version entdeckt? Reden Sie mit uns! Hier ist Ihr direkter Draht zum LEADING Job Support:

+43 1 503 6644

job.support@qualiant.at

_______________________________________

Dieses Dokument versteht sich als unverbindliche Kundeninformation. Es lassen sich daraus weder Garantien noch Verpflichtungen ableiten.
Die enthaltenen Themen behandeln den aktuellen Stand der Software zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Spätere Änderungen sind nicht ausgeschlossen.
Der Inhalt darf nicht als Teil der Lizenzvereinbarung verstanden werden. Qualiant Software kann keinerlei Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes übernehmen.